Leap in time

MyPHEPP12 – Umweltschutz fängt bei jeden einzelnen an

Private Haushalte liegen in der Verursacherrangliste inzwischen auf Rang 3 – mit steigender Tendenz (co2-Online 2019). Jeder einzelne von uns kann also etwas tun. Der folgende Kurzfilm erklärt Ihnen warum PHEPP12 wichtig ist:

In privaten Haushalten entstehen CO2-Pro-Kopf-Emissionen insbesondere in den Bereichen Konsum, Ernährung, Lebensweise und Mobilität (Hille/Köhne/Steinmetz 2018). Die anteilige Belastung wird in der nachfolgenden Abbildung gezeigt.

Bereiche, in denen private Haushalte primär zur Belastung der Umwelt beitragen (in Anlehnung an Hille/Köhne/Steinmetz 2018)

Private Haushalte und deren Nachfrage nehmen einen erheblichen Anteil an CO2-Emissionen ein. Weitergehende Informationen des Statistischen Bundesamtes finden Sie hier.

Phase 1 – MyPHEPP12-Schnelltest
Wollen Sie wissen wo Sie in Sachen Umweltverantwortung stehen?
Der Online-PHEPP12-Schnelltest gibt Ihnen eine Orientierung:

Direkt nach dem Ausfüllen des Tests erhält man eine individuelle Auswertung wie es um die eigene Umweltorientierung steht. Hier können Sie sich eine beispielhafte Auswertung einmal anschauen. MyPHEPP12-Schnelltest-Beispielauswertung.

Diese Phase ist optional und dient der eigenen Orientierung. Mit dem Schnelltest ist es allerdings noch nicht getan! Vielmehr schließen sich zwei wichtige Phasen an: der PHEPP12-Aktionsplan und die PHEPP12-Umsetzung.

Phase 2 – PHEPP12-Aktionsplan
In der zweiten Phase kann man grundsätzlich jegliche Maßnahmen auswählen, die die Umwelt schützen.

Phase 3 – PHEPP12-Umsetzung
Wir werden häufig gefragt, wo man konkret ansetzen kann, um mit dem PHEPP12-Programm zu starten. Wir haben daher zahlreiche Maßnahmen und beispielhafte Empfehlungen herausgesucht, die eine Anregung bieten könnten.

Lebensweise  

Ernährung      

Mobilität         

Konsum         

 
Bitte schauen Sie sich einmal die Bilder an und versuchen Sie zu erraten Sie welche beispielhaften Maßnahmen hiermit verbunden sein könnten. Sehr empfehlenswert ist auch der Ratgeber, der von Hille/Köhne/Steinmetz (2018) entwickelt wurde:
https://www.sonneundstrand.de/umweltbewusstsein/E-Book-Umwelttipps.pdf
Und wenn man hier immer noch nicht die richtige Maßnahme entdeckt hat, kann man schauen unter: